Willkommen am Schwalmgymnasium: Startseite
Deutsch
Mittwoch, 07. Dezember 2016
Bildungspaket


Wer ist gerade online?
2 registrierte Benutzer sind online. Gegenwärtig eingeloggt sind: IteaxxD, frieda99



Recherche Mediathek

Neuigkeiten

15.11.16

Elternbrief Nr. 2 ist online

Unter »Geschützter Bereich (Bitte anmelden!) lässt sich im »Downloadbereich unter »Publikationen...

25.10.16

Wir lernen und handeln weiter für unsere Zukunft! - SG erneut Umweltschule

Unter dem Motto „Lernen und Handeln für unsere Zukunft“ wurde das Schwalmgymnasium in diesem Jahr...

08.10.16

Baustellenfahrplan Linie 470 ab 10.10.2016

Ab dem 10. Oktober 2016 wird die B 454 zwischen Wahlshausen und Gersdorf bis voraussichtlich 4....

26.09.16

Lions-Schüleraustauschprogramm

Virginia/USA 2016

Im vergangenen Juli bekam ich die Möglichkeit, über 4 Wochen hinweg bei dem vom...


Presse

23.10.16

www.hna.de: Schwalmgymnasium Treysa ist wiederholt zur Umweltschule ausgezeichnet worden

Unter dem Motto „Lernen und Handeln für unsere Zukunft" wurde das Schwalmgymnasium (SG) in...

24.03.16

www.hna.de: Gedenkstätte, Schwälmer Gymnasien und Hephata planen Anne-Frank-Ausstellung

Die Ausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte" des Anne-Frank-Hauses Berlin...

09.03.16

www.hna.de: Mit bunten Plakaten: Voller Motivation ins Abi

Am Ende steht der Prüfungsmarathon: Hunderte Oberstufenschüler stellen sich in den kommenden Tagen...

06.01.16

www.hna.de: Im Kampf gegen den Blutkrebs

Seit kurzem ist das Schwalmgymnasium die erste Schule in Hessen, die sich offiziell...

Neue Fahrpläne ab 11.12.2016

Am 11. Dezember 2016 ist Fahrplanwechsel. Auch im Schwalm-Eder-Kreis gibt es Änderungen im Fahrplanangebot.  Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. 
http://www.n-s-e.de

Viola Wannemacher (NSE)

Download: 396, 460, 461, 463, 464, 470, 472, 473, 477, 479, 481490, 493, Freigestellter Schülerverkehr Schrecksbach-Schwalmstadt 


Voll Power bei der Vollpower Schultour

Am Dienstag, den 15. November 2016, fand am Schwalmgymnasium für alle Klassen 8 und 9 die Vollpower Schultour zur Alkoholprävention statt.

Das Schwalmgymnasium wurde ausgewählt, weil das Thema Alkoholprävention bereits unter substanz- und wissenspezifischen Aspekten mit den Schülerinnen und Schülern in mehreren Aktionen umgesetzt wird.

Durch Mittel der Erlebnispädagogik wurden am Vollpower Tag Alternativen zum Alkoholkonsum aufgezeigt und eingeübt. Es sollte vermittelt werden, dass man auch ohne Alkohol Spass haben kann und die Lebensqualität steigt.

Der Tag begann mit einer Begrüßung in der Sporthalle. Mit „Voll Power“ ging es dann in die Workshops zu Parkour, Rap, Band, Tanz und Theater, in die sich die Schülerinnen und Schüler im Vorfeld eingewählt hatten. Alle hatten viel Spaß und konnten viele positive Erfahrungen sammeln. Die Ergebnisse konnten sich jedenfalls sehen lassen. Die Band- und Rap-Gruppen trafen sich gegen 11.30 Uhr zum gemeinsamen Musizieren und die Theatergruppen führten sich ihre erarbeiteten Stücke vor. Über alle Phasen des Tages wurde ein Kurzfilm zusammengestellt, der ab 12 Uhr in der Sporthalle für alle Teilnehmer gezeigt wurde. Ein gelungener Tag!

Yvonne Schumann


Präparation von Schweineherzen im Biologie-Unterricht

Im Jahrgang 6 erfolgt laut Schulcurriculum die Behandlung des Themas „Blutkreislauf“. Hierbei wird zunächst der Lungen- und der Körperkreislauf besprochen und folglich auch der Aufbau des Herzens.

Die Klassen 6A und 6E hatten in einer Unterrichtsstunde zur Vertiefung des theoretisch erarbeiteten Wissens die Möglichkeit des praktischen Arbeitens.

Der Aufbau des Herzens konnte an Schweineherzen, die vom Schlachtbetrieb der Familie Jungermann gespendet wurden, nachvollzogen werden. Insbesondere konnte der Aufbau in eine rechte und linke Seite gut erkannt werden. Das reale Aussehen der Segelklappen beeindruckte die Schülerinnen und Schüler in besonderem Maße.

Interessant ist auch die Tatsache, dass die Herzen von Schweinen den menschlichen in Form und Größe recht ähnlich sind.

Heute ist es möglich, Herzklappen vom Schwein auf den Menschen zu übertragen. Abstoßungsreaktionen erschweren allerdings die Transplantation des vollständigen Organs.

Yvonne Schumann


Ehemalige Schwalmschüler als Berufsberater

Reger Betrieb herrschte an diesem Donnerstagabend im Schwalmgymnasium. Die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe bekamen zu der ungewöhnlichen Zeit Einblicke ins Berufsleben aus erster Hand: Ehemalige Abiturienten des Schwalmgymnasiums berichteten von ihrem persönlichen Werdegang und stellten sich den neugierigen Fragen der Schülerinnen und Schüler.

16 verschiedene Berufsgruppen waren bei dem Berufsorientierungsabend vertreten. Die Schülerinnen und Schüler erhielten wertvolle Informationen von den Ehemaligen über ihren jeweiligen Beruf mit allen seinen Vor- und Nachteilen. Im 30-Minuten-Takt wurde über Ausbildungsmöglichkeiten, Studiengänge, realistische Berufschancen und Bewerbungstipps sowie den Berufsalltag rege diskutiert. weiterlesen

Andreas Göbel


Schwein gehabt - Unsere Exkursion zum Bio-Bauernhof

Am 22.09.2016 haben wir, die Umwelt-AG, zum Tag der Nachhaltigkeit eine Exkursion zum Bio-Bauernhof Schaal nach Sebbeterode unternommen, um uns dort die biologische Schweinehaltung anzuschauen. Als erstes haben wir die unterschiedlichen Schweinerassen erklärt bekommen. Die 70 Sauen vom Hof Schaal gehören zu den Rassen deutsches Land- und deutsches Edelschwein. Außerdem gibt es drei Eber. Ein Eber ist ein Pietrain, eine Schweinerasse, die eine besonders hohe Fleischfülle (Magerfleischanteil) aufweist. Der zweite Eber gehört zu der Rasse Duroc mit guter Fleischqualität (intramuskulär eingelagertes Fett), welche darüber hinaus noch besonders widerstandsfähig und robust ist. Der dritte Eber ist eine Kreuzung aus beiden Rassen (Du*Pi), die auch die guten Eigenschaften beider vereint. weiterlesen

Die Umwelt-AG


Englandfahrt der Jahrgangsstufe 7

Vom 25.10.-1.11. 2016 fand die diesjährige Englandfahrt der Jahrgangsstufe 7 statt. 48 Schüler/innen und 4 Lehrkräfte machten sich am frühen Sonntagmorgen auf die lange Busreise nach England über Holland, Belgien und Frankreich. Gegen 21 Uhr kamen wir in Whitstable an, wo die Kinder von ihren Gastfamilien in Empfang genommen wurden.

Am Montag unternahmen wir eine lange Strandwanderung von Whistable über Herne Bay bis zu der römischen Ruine Reculver, wo uns der große Einfluss der Römer an der englischen Südküste bewusst wurde. Es war ein schöner, gelungener Tag, der trotz der großen Distanz von allen Beteiligten als sehr entspannt empfunden wurde, da wir uns viel Zeit ließen, die Natur, die Architektur, die Menschen am Strand, aber auch die Spielplätze und den Skaterpark zu genießen. weiterlesen

Marlies Mirandah