SchEL-Gespräche

Die SchEL-Gespräche (Schüler-Eltern-Lehrer-Gespräche) am Schwalmgymnasium dienen der gezielten Lernentwicklung unserer Schülerinnen und Schüler und ihrer Schullaufbahnberatung.

Die Gespräche werden jährlich im Februar durch die Klassenleitungen der Jahrgangsstufen 7 bis 10 mit allen Schülerinnen und Schülern dieser Klassen und deren Eltern durchgeführt.

Sowohl die Lehrerinnen und Lehrer als auch die Schülerinnen und Schüler bereiten die Gespräche vor, in denen die bisherige Lernentwicklung und die weitere Schullaufbahn im Vordergrund stehen. Diese Form der kontinuierlichen Begleitung des Lernweges und der intensiven Zusammenarbeit mit unseren Schülerinnen und Schülern sowie ihren Eltern erfolgt in einer positiven Orientierung an den Möglichkeiten, Fähigkeiten und Begabungen der Schülerinnen und Schüler.

Die SchEL-Gespräche ermöglichen damit eine regelmäßige gemeinsame Reflexion der bisherigen Entwicklung und sie dokumentieren Ziele für die Zukunft, die dann auch überprüft werden. Mit diesem Konzept verfolgt das Schwalmgymnasium bewusst eine andere Zielsetzung als mit den traditionellen Lehrer-Elterngesprächen über die Schüler, die oft eher anlassbezogen und meist defizitorientiert sind.

Download: SchEL-Konzept (pdf)