„Farewell“- Konzert des Musik-LKs

Das Abschiedskonzert des Musik Leistungskurses am letzten Dienstag Abend, war gleichzeitig das Abschiedskonzert des gesamten Abiturjahrgangs von 2017.

15 Schülerinnen und Schüler, sowie Gäste der Melanchthonschule Steinatal und ihr Tutor Andreas Fiebig führten durch einen bunt gestalteten Abend mit verschiedenen Stilrichtungen aus vielen verschiedenen Epochen.

Weiterlesen

Schotten-Krebse mit scharfen Scheren

Am Donnerstag, den 18. Mai unternahm die Umwelt-AG zusammen mit interessierten Schülerinnen und Schülern aus der 5c eine Exkursion zum Flusskrebszüchter Björn Kral nach Schotten im Vogelsbergkreis. Die Umwelt-AG arbeitet bereits seit zwei Jahren zusammen mit der Umwelt- und Naturschutzgruppe Momberg am Wiederansiedlungsprojekt für europäische Flusskrebse, da diese Krustentiere in Deutschland schon fast ausgestorben waren.

Weiterlesen

Märchen mal anders – Darstellendes Spiel am SG

Am vergangenen Freitag, den 2. Juni fand am SG die Premiere des Darstellenden Spiels unter Leitung von Simone Ludes statt. Sowohl Klasse 5 als AG, als auch der Wahlpflichtunterricht (WPU) der Klasse 6, präsentierten ihre selbst erarbeitenden Dialoge und Ideen einem begeistertem Publikum.

Weiterlesen

Schüler des Schwalmgymnasiums zu Gast in Loriol-sur-Drôme

Etwa 130 Kilometer südlich von Lyon liegt Loriol-sur-Drôme - genau dort, wo der Fluss Drôme in die Rhône mündet und die nördliche Grenze zur duftenden Lavendellandschaft der Provence bildet. 16 Schülerinnen und fünf Schüler der Jahrgangstufen 8 und 9 des Schwalmgymnasiums haben sich am 15. Mai 2017 „ganz geschwind“ mit dem französischen TGV auf den Weg in diese reizvolle Gegend gemacht, um ihre französischen Austauschpartner und deren Lebenswelt in den folgenden fünf Tagen genauer kennenzulernen.

Weiterlesen

Deutsche Geschichte vor Ort – Besuch der Gedenkstätte Point Alpha

An einem ihrer letzten Schultage besuchten die Schülerinnen und Schüler des diesjährigen Abiturientenjahrgangs des Schwalmgymnasiums mit ihren Geschichtslehrern die Gedenkstätte Point Alpha an der ehemaligen innerdeutschen Grenze.

Längst ist für diese Abiturienten die Teilung Deutschlands „nur noch“ Geschichte. Keiner von ihnen hat mehr eigene Erfahrungen damit machen müssen. Und obwohl daher schon vieles im Unterricht behandelt wurde, hinterließ der Besuch der ehemaligen „Grenze“ bei ihnen einen besonderen Eindruck:

Mit großem Interesse sahen sie sich die umfangreichen Grenzbefestigungen einschließlich der Minen und Selbstschussanlagen an, betrachteten die sich nur wenige Meter gegenüberstehenden damals feindlichen Grenztürme und gingen den Kolonnenweg entlang, auf dem noch bis vor etwas mehr als einem viertel Jahrhundert die Grenztruppen der DDR ausrückten, um bei Grenzverletzungen „von der Schusswaffe rücksichtslos Gebrauch zu machen“.

Weiterlesen